Gemessene Temperatur zu niedrig

Die Wärmeklammer Foren Anwender-Forum Gemessene Temperatur zu niedrig

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Peteranderl vor 10 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #543

    Thomas
    Teilnehmer

    Hallo, hier ist Thomas und ich möchte meine 3-wöchige Erfahrung mit der Wärmeklammer schildern. Ich habe mir gleich dazu ein gutes Mikroskop gekauft um zu sehen, wie zappelig die kleinen Freunde sind, also ob die Klammer als Verhütung funktioniert.

    Nach der ersten Anwendung mit 46 Grad war ich erstmal enttäuscht. Ich hatte leichte Hodenschmerzen und die Spermien waren quicklebendig. Dann habe ich von Eddie erfahren, das es 10-15 Ergüsse braucht um die Samenleiter durchzuspülen. Nun gut, das macht ja Spaß und als ich diese dann 20 Tage später hinter mir hatte, mit 2 weiteren Wärmeanwendungen bei 44 Grad, hatte sich das Bild unterm Mikroskop nicht geändert. Alles quicklebendig wie am ersten Tag.

    So kam ich auf die Idee, mal mit dem Thermometer zu messen, wie warm die Klammer eigentlich wird. Und ich musste feststellen, das es bei der 44 Grad Einstellung ein tatsächliche Temperatur von 37 Grad bei der Klammer ergab und bei der 46 Grad Einstellung gerade so 39 Grad an der Klammer.

    Ich schätze mal, das der Misserfolg daran liegt und möchte dich, Eddie fragen, ob da was falsch kalibriert ist. Ich benutze die vorgeschlagenen Akkus mit 1100 mAh und diese sind auch immer voll aufgeladen und heizen über eine Stunde lang.

    Was habt ihr anderen Männer für Erfahrungen mit der Klammer? Habt ihr schon mal die Temperatur gemessen? Funktioniert die Klammer als Verhütung bei euch?

    Liebe Grüße von Thomas

  • #544

    Eddie
    Keymaster

    Hallo Thomas,

    es wundert mich, dass du das nicht schon früher bemerkt hast, denn 37 bis 39°C ist ja nicht einmal handwarm. Jedenfalls wirkt erst eine Temperatur ab ca. 41°C sichtbar auf die Spermien.

    Ich hatte zwei Sätze gleichzeitig versandfertig gemacht. Es ist nicht auszuschließen, dass ich die andere Klammer zwei mal kalibriert habe und deine dafür nicht. Wenn das so ist, dann ist das klar meine Schuld. Bitte schick mir den kompletten Bausatz inkl. deiner Akkus zu, damit ich den Fehler korrigieren kann. Das geht natürlich voll auf meine Kosten. Bitte schicke alles in der Originalverpackung als versichertes Paket.

    Wenn du von schmerzenden Hoden schreibst, dann kann es eigentlich nur daran liegen, dass du die Klammer über den angespannten Hodensack quälst. Klar, dass die Dinger sich dann beschweren. Die Betonung liegt auf „entspannter“ Hodensack. Die Hoden müssen sich locker bewegen und leicht etwas nach unten ziehen lassen.

    Entspannt ist der Hodensack in der Regel bei Raumtemperaturen über 25°C. Darunter spannt er sich um so mehr, je kälter es wird. Die Hoden werden dabei nach oben gezogen bzw. gedrückt und es ist kein Platz mehr für die Klammer. Wenn das der Fall ist, dann hilft es schon, wenn du deinen Beutel mit dem Föhn (selbstverständlich aus angemessenem Abstand) für ein paar Minuten aufwärmst. Er entspannt sich dann zügig und macht Platz für die Klammer.

    Gruß, Eddie

  • #550

    Peteranderl
    Teilnehmer

    …ich habe soeben einmal meine Klammer eingeschaltet und die gemessene Temperatur mit der eingestellten Temperatur verglichen, das passt.

    Eingestellt habe ich mit dem Drehregler tatsächlich etwas bei 45° C.

    G,Thomas

  • #551

    Peteranderl
    Teilnehmer

    Was die Wirksamkeit betrifft stehe ich diese Woche vor dem finalen Ergebnis. Nach mehreren zumeist „selbstverschuldeten“ Anlegefehlern habe ich jetzt fast acht Wochen definitiv korrekte wöchentliche Wärmebehandlungen durchgeführt und müsste jetzt steril sein.

    Einen Swimcount-Test habe ich gestern noch geordert, wenn hier dann das Kontrollfenster weiß ist geht’s nochmal zum offiziellen Spermiogramm.

    Ich werde das Ergebnis hier posten,

    G,Thomas

  • #578

    Peteranderl
    Teilnehmer

    …so, damit auch mal ein Thread wirklich beantwortet ist – auch bei mir hat sich in den Wochen nichts getan mit der Sterilität. Der durchgeführte SwimCount Mitte Dezember war noch sehr quicklebendig.

    Das trotz der definitiv korrekten Anlegevorgehensweise und hoher Temperatur.

    Es scheint so zu sein, dass (zunächst?) nur eine tägliche Anwendung zum Erfolg führt. Ich bleibe dran!

    Grüße,
    Peteranderl

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.